Elektroakupunktur nach Dr. Voll (EAV)

Die Elektroakupunktur wurde maßgeblich von den Arbeiten des deutschen Arztes Reinhold Voll (1909-1989) geprägt, der herausfand, dass die Akupunkturpunkte des Menschen einen signifikant anderen elektrischen Widerstand haben, als die normale Hautoberfläche. Mithilfe der Messdaten kann man ableiten, in welchem Zustand sich die 12 Hauptmeridiane (Energieleitbahnen) des Körpers befinden und kann so Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand des Patienten ziehen. Zur Behandlung der gemessenen Störungen und um die Messwerte wieder zu normalisieren setzt man die passenden homöopathischen Mittel ein. Mithilfe der Elektroakupunktur nach Dr. Voll kann man außerdem verschiedene Lebensmittel, Arzneistoffe, Zahnmaterialien, Allergene etc. auf die jeweilige Patientenverträglichkeit testen.