Farbtiefenwärme

Die infrarote Strahlung ist eine der natürlichsten Wärmequellen und wurde 1801 als Bestandteil des Sonnenspektrums von dem englischen Astronomen Sir William Herschel entdeckt. Wassergefiltertes Infrarot-A ermöglicht eine einzigartige Tiefenwärme für therapeutische Zwecke, ohne Überhitzung oder Austocknen der obersten Hautschichten. Zudem werden spezielle Farbfilter verwendet, die auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten zugeschnitten werden. Die Farbtiefenwärme hat sich besonders bei Rückenschmerzen, Rheuma, Arthrose, Muskelverspannungen, Sinnusitis und Wundheilungsstörungen bewährt.