Homöopathie

Die Homöopathie gibt es schon seit fast 200 Jahren und geht zurück auf den deutschen Arzt Friedrich Samuel Hahnemann (1755-1843), der erkannte, dass ein Mittel bei einem gesunden Menschen in hoher Dosierung eine Erkrankung auslösen, aber in verdünnter Form ("Potenzierung") zur Behandlung von Erkrankungen mit gleichen oder ähnlichen Symptomen verwendet werden kann ("Ähnliches möge mit Ahnlichem geheilt werden"). Es werden Substanzen eingesetzt, die die Selbstheilungskräfte des Körpers mobilisieren und so zur Heilung führen können. Bei der Auswahl des entsprechenden homöopathischen Arzneimittels ist es sehr wichtig, individuell aud den Patienten einzugehen und dessen jeweilige Konstitution zu beachten.