Magnetfeldtherapie

Natürliche Magnetfelder

Wir spüren Magnetfelder nicht und doch sind sie elementar wichtig. Das Erdmagnetfeld war schon da, bevor es jegliches Leben auf der Erde gab. Ohne das Erdmagnetfeld wäre kein Leben auf der Erde möglich. Für alle Menschen, Tiere und Pflanzen ist das Erdmagnetfeld elementar wichtig. Es schützt vor schädlicher Strahlung aus dem Weltraum und dient vielen Lebewesen zur Orientierung. Als Beispiel: Sogar Zugvögel benutzen kleinste magnetische Kristalle im Schnabel, um sich orientieren zu können. Auch mächtige Wale, kleine Ameisen und fleißige Bienen orientieren sich an den magnetischen Kräften der Erde.
Die Erde hat einen eisenhaltigen und flüssigen Kern – deshalb wirkt sich der  Stand zu Sonne und Mond auf die Beschleunigung der Erde aus. Es entsteht ein sog. Dynamoeffekt.

Historische Entwicklung der Magnetfeldtherapie

Schon sage und schreibe vor 6.000 Jahren hat man in China natürliches Magnetitgestein in die Schuhe eingearbeitet. Beim Gehen entstanden elektrische Wirbelströme, die als heilsam empfunden wurden.  Sogar Hippokrates und Paracelsus benutzten Magnetsteine zu Heilzwecken. Auch viele Schulmediziner integrieren seit den 60-der bis 70-er-Jahren die Magnetfeldtherapie in ihre Behandlung  mit ein.
Sanza-Innovative Magnetfeldtherapie
Die Magnetfeldtherapie von der Firma Sanza zeichnet sich durch folgende   innovativen Fortschritte in der Magnetfeldtherapie aus:

  • Patentierte magnetische Hüllkurven nach Prof. Dr. Dr. Bretz (Semmelweis Universität Budapest).
  • Einsatz neuester Doppelgeneratoren: Es entsteht eine vertiefte Wirkung und erhöhte Leistung mit bipolarer Signalführung. Dadurch ist eine besonders gute Verträglichkeit gewährleistet.
  • Wirkungsvolle Frequenzen von 1 bis 5.000 Hz und Intensitäten von 1 bis 10.000 µT.

 

Leistungsstärke:
Bei der Entwicklung der neuen Systemgeneration sanza wurden eine hohe Leistungsstärke mit Blick auf eine gute Verträglichkeit der Anwendungen optimiert. So stehen einerseits genügend Leistungsreserven zur Verfügung, die bei Bedarf abgerufen werden können. Andererseits werden exakte Signale besonders schonend, jedoch mit größtmöglicher Wirkungsweise in den Körper appliziert.

  • Die Signalerzeugung mit innovativen Signalformen (Hüllkurven) gewährleistet eine Verbesserung der biologischen Wirkungen auf den Körper.
  • Durch diese exakte Signalführung werden zielgenau sehr feine Wirkungsabstufungen bei größter Verträglichkeit erreicht.
  • Bipolare Signalführung passt die Anwendungseinstellungen noch feiner an individuelle Bedürfnisse an.
  • Doppelgeneratoren sorgen für eine insgesamt vertiefte Wirkung bei stark erhöhter Leistungsabgabe.
  • Das System sanza verfügt über mikroprozessorgesteuerte digitale Technik. Die Steuerungssoftware kann immer auf den neuesten Stand gebracht werden (updatefähig).

Einsatzgebiete der Magnetfeldtherapie:

  • Muskuläre Verspannungen
  • Durchblutungsverbesserung
  • Aktivierung des Zellstoffwechsel
  • Verschleißerscheinungen und Arthrose im Anfangs- und Mittelstadium
  • Wundheilungsstörungen
  • Knochenbrüche
  • Migräne

 

Magnetfeldtherapiemagnetfeldtherapiemagnetfeldtherapiemagnetfeldtherapie

Fotos: www.santerra.net